Cheerleader

 

22. TomTom-Cup ein voller Erfolg

Christiane Herzog Schule tritt wiederholt als guter Gastgeber auf

 

Team Christiane-Herzog-Schule Im April fand der 22. TomTom Cup, ein Fußballhallenturnier für Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigung, statt. Die Christiane Herzog Schule in Engers erwies sich wieder einmal als ausgezeichneter Ausrichter dieses besonderen Fußballturniers. Ein tolles Ambiente mit reichlich Verpflegung wurde nicht nur den Zuschauern, sondern vor allem auch den Hauptdarstellern – den Spielern und Spielerinnen – geboten.
 

Rund 150 Fußballbegeisterte zog es ab acht Uhr nach Engers. Zehn Mannschaften aus unterschiedlichen Schulen von Koblenz, Lahnstein, über Bendorf bis nach Rheinbrohl nahmen an der Veranstaltung teil und kämpften um den begehrten Titel. Das Heimteam der Christiane Herzog Schule belegte dabei mit einer ganz jungen Truppe den 8. Platz.
 

Siegerteam Maximilian Kolbe-Schule aus RheinbrohlIm packenden Finale setzte sich die Maximilian Kolbe Schule aus Rheinbrohl letztendlich auch aufgrund der körperlichen Überlegenheit durch und gewann verdient mit 3:2 gegen die Gehörlosen Schule Neuwied.
 

Torschützenkönig wurde Marlon Reinhardt, Knipser der Hans-Zulliger-Schule Koblenz, mit sensationellen 13 Treffern. Er belegte mit seinem Team am Ende Platz 4. Zum besten Torwart wurde Daniel Stodulka von der Brüder Grimm Schule gewählt. Als einer der Kleinsten des Turniers glänzte er aber nicht nur zwischen den Pfosten, sondern erzielte im letzten Turnierspiel als Feldspieler sogar noch drei Tore.
 

Zum ersten Mal waren auch die Cheerleader der Christiane-Herzog-Schule mit dabei und boten vor der Siegerehrung eine tolle Performance, der sie natürlich auch eine Zugabe folgen lassen mussten.
 

Bei der anschließenden Siegerehrung übergab TomTom-Mitarbeiter Leo Bicvic die Pokale, Urkunden und Präsentpakete an die Mannschaften und resümierte:

„Das war mal wieder eine sehr gelungene Veranstaltung, die hier Jahr für Jahr auf die Beine gestellt wird. Wir sind auch weiter gerne mit dabei. Der 22. TomTom-Cup wird sicher nicht der letzte gewesen sein.“